WIE WIR DAS WURDEN, WAS WIR HEUTE SIND?

DAS IST EINE LANGE GESCHICHTE.

Die Geschichte und Entwicklung unserer Unternehmensgruppe ist untrennbar verbunden mit unserem Unternehmensgründer Herrn Günter Ganser sen. und seiner Ehefrau Rosemarie Ganser. Geprägt von einer kargen Jugendzeit, schufen sie sich durch unermüdlichen Fleiß, Tatkraft, unternehmerisches Gespür und wohldosierter Risikobereitschaft eine Unternehmensgruppe, die weit über ihr angestammtes Liefergebiet anerkannt und geschätzt wird.

Bereits vor 50 Jahren fing alles an. Genauer gesagt, im Jahre 1958 in Brunnthal-Kirchstockach, im Südosten Münchens. Hier gründete Günter Ganser sen. zusammen mit seiner Frau Rosemarie den Stammsitz der heutigen Ganser Gruppe. Um hochwertigen Kies und Sand für den Hochbau herzustellen, wurde zunächst in einer bereits bestehenden Kiesgrube eine Wasch-, Sortier- und Brechanlage im übernommenen Kieswerk G. Ültzen errichtet. 1964 wurde das Kieswerk durch ein Transportbetonwerk erweitert.

Ab 1969 vergrößerte sich das Unternehmen entscheidend: Die Firma Ganser übernahm in diesem Jahr ein weiteres Kieswerk in Feldkirchen bei München. Auch an diesem Standort entstand kurz darauf ein Transportbetonwerk.

Die Expansion machte natürlich auch am Stammsitz in Kirchstockach nicht halt. So begann die Firma Ganser im Jahr 1972 als Lizenznehmer der weltweit bekannten Marke SAKRET mit einer Trockenmörtelproduktion.

In den 80er-Jahren erweiterte die Firma Ganser ihr Geschäftsfeld erneut und erschloss sich 1986 als weiteres Standbein den Bereich Entsorgung. Ein Jahr später verstarb unser Unternehmensgründer Günter Ganser sen. am 8. Dezember 1987 völlig unerwartet während der Arbeit im einundfünzigsten Lebensjahr.

Mit dem Bau einer Grüngutkompostieranlage im Jahre 1995 wurden die Tätigkeiten im Bereich Entsorgung in einer eigenständigen Firma gebündelt: den Ganser Entsorgungsbetrieben. Seit 1997 betreiben die Ganser Entsorgungsbetriebe auch eine Bioabfallvergärungsanlage des Landkreises München. Eine Vorzeigeanlage, die technisch in ihrem Bereich Maßstäbe gesetzt hat und weltweit Besucher anzieht.

2004 stellte sich die Ganser Gruppe auf ihr drittes Standbein: Unter dem neuen Geschäftsbereich Ganser Medizin eröffnete in München-Altperlach die orthopädische STARMED KLINIK unter der Leitung von Dr. med. Dr. med. univ. Matthias Ganser.

Mit einem weiteren zukunftsorientierten Schritt positioniert sich die Ganser Gruppe für die kommenden Jahrzehnte. Bereits 2002 sicherte sich Firmeninhaber Günter Ganser die Aufsuchungsrechte für Thermalwasser: der Einstieg in die Geothermie.

Ende 2007 begann die Firma Ganser mit ihrem Partner Süddeutsche Geothermie-Projekte GmbH Co. KG in Dürrnhaar mit den ersten Bohrungen nach heißem Wasser, aktuell ist Bohrbeginn auch in Kirchstockach. 2009 soll das erste Kraftwerk in Betrieb genommen werden.

Das Jahr 2008 wird als das Jahr der Veränderungen eingehen: Mit der Neustrukturierung der Markenarchitektur der Ganser Gruppe hin zu mehr Klarheit werden neue Synergie-Effekte erzielt, mit denen das Unternehmen auch für die nächsten 50 Jahre bestens aufgestellt ist.