BAUSCHUTTDEPONIE MÜNCHEN-SÜDOST


In unserer Deponie Dürrnhaar nehmen wir folgendes Material an:

Bodenaushub
bestehend aus Kies, kiesiger Rotlage, Rotlage, sofern nicht verunreinigt. Humus (Oberboden) auf Anfrage.

Bauschutt
bestehend aus Beton, Mauerwerksabbruch, Ziegel, Fliesen und Dacheindeckungen.
Das Material muss wasserwirtschaftlich unbedenklich sein. Es darf die Deponiezuordnungswerte Z 1.1 nicht überschreiten. Genaueres entnehmen Sie bitte unseren speziellen AGB.

Service Bauschutt
Neben gewerblichen Anlieferern nehmen wir auch Privatanlieferungen an.
Gerne übernehmen wir auch den Transport für Sie (siehe Button Containerdienst links).

Für Fragen steht Ihnen Herr Jahnke unter 08102 / 777 864 zur Verfügung

Entsorgungsgebühren Dürrnhaar

gültig ab 01.04.2016
Mit Erscheinen dieser Preisliste verlieren alle vorherigen ihre Gültigkeit.
Alle angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Achtung!
Über das angelieferte Material muss ein Herkunftsnachweis, und zwar vor der Anlieferung geführt werden. Dazu drucken Sie sich bitte die erforderliche "Verantwortliche Erklärung" (VE) aus, die Sie uns bitte ausgefüllt und unterschrieben wieder zurücksenden.

Verantwortliche Erklärung/ Herkunftsnachweis (PDF)
Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Bauschuttdeponie Dürrnhaar (PDF)

Achtung:
Die kleinste Menge, die bei loser Ware lt. Eichamt auf unserer Waage in Dürrnhaar gewogen werden darf, sind 1000 kg. Dies ist die Mindestmenge, die auch verrechnet wird.


AVV-Bezeichnung Abfall-/Wertstofffraktionen € / t
17 05 04 Rasensoden, Graswasen (zur Rekultivierung) 4,95
17 05 04 Rotlage rein und Aushub (Z0) 4,95
17 05 04 Erde und Steine mit geringem Bauschuttanteil (max. 10%), bis Z1.1 8,90
17 01 07 Bauschutt rein, vermischt mit Erden und Steinen 10,50
17 01 07 Bauschutt rein, Ziegel, Beton bis max. 1m Kantenlänge 10,50
17 01 07 Bauschutt mit Glasverunreinigungen 20,00
Aufladegebühr bei widerrechtlicher Abladung, pauschal 50,00
20 03 07 Sperrmüll
ANLIEFERUNG IN KIRCHSTOCKACH
aktuell Anlieferstopp, da Kontingent erschöpft ist
195,00 *)
20 03 01 Abfall zur Verwertung
ANLIEFERUNG IN KIRCHSTOCKACH
aktuell Anlieferstopp, da Kontingent erschöpft ist
195,00 *)
17 09 04 Baustellenmischabfälle
ANLIEFERUNG IN KIRCHSTOCKACH
aktuell Anlieferstopp, da Kontingent erschöpft ist
220,00 *)


*) Bei veränderter Marktlage können die Entsorgungspreise in Kirchstockach unterjährig angepasst werden.
**) Bei stark bewehrtem Betonabbruch wie z. B. Brücken o. ä. werden entsprechende Zuschläge erhoben.
  • Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
  • In der Grube Dürrnhaar darf nur wasserwirtschaftlich unbedenkliches Material abgelagert werden.
  • Zugelassenes Verfüllmaterial: Bodenaushub ohne Humus, Mauerwerk, Ziegel, Porzellan, Glas und Keramik sowie Dacheindeckungen aus Ton und Beton. Das Material darf keine Verunreinigungen enthalten. Die Schadstoffgrenzwerte Z1.1, entsprechend dem "Leitfaden zum Eckpunkte-Papier Verfüllung von Gruben, Brüchen und Tagebauten" sind einzuhalten. Sollte bei der Annahmekontrolle festgestellt werden, dass ungeeignetes Material enthalten ist, wir das gesamte Anliefermaterial wieder aufgeladen. Hierfür wird der Anlieferer mit einer Wiederaufladegebühr von 50.00 € und den Analysekosten belastet. Den Anweisungen unserer Mitarbeiter ist unbedingt Folge zu leisten.
  • Ausgeschlossenes Annahmematerial: Aushub aus ehemaligen Verfüllungen und Altlastenverdachtsflächen darf nicht gekippt werden. Ebenso keine Schlacken (auch Schlackeziegeln), Perlite, Ytong.
  • Herkunftsnachweis, Verantwortliche Erklärung (VE): Der Erzeuger des Abfalls (das ist der Bauunternehmer oder die Abbruchfirma, NICHT der Fuhrunternehmer) muss pro Baustelle eine VE erstellen, unterschreiben und einen Arbeitstag vor Anlieferung vorab per Fax oder E-Mail senden. Nur bei Anlieferung bis zu 2 t kann ausnahmsweise vor Ort eine VE erstellt werden. Die VE hat eine Gültigkeit von längstens drei Monaten.
  • Öffnungszeiten:

    Montag bis Donnerstag 7.00 - 17.00 Uhr, Pause 12.00 - 13.00 Uhr
    Freitag 7.00 - 13.00 Uhr

    Soweit noch keine Vereinbarung über ein Bankabbuchungsverfahren besteht, ist Barzahlung bei Anlieferung erforderlich.

    Seitenanfang